maut stelle

Maut in den europäischen Ländern

Viele europäischen Länder erheben Maut. Informieren Sie sich vor der Fahrt in den Urlaub mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorad über die aktuellen Gebühren.

Für die Nutzung von Autobahnen, Tunnel oder Brücken verlangen einige Staaten Maut. Streckanhängig rechnen neun Länder ab. Acht weitere Länder setzen auf Zeit Modelle. Den Überblick in Saschen Maut zu behalten ist schwer, zumal man meist nur einmal im Jahr für den Urlaub ins jeweilige Land fährt. Damit die Überraschung vor Ort nicht zu groß ist empfiehlt es sich sich vorab zu informieren. Für einige Länder kann man die Vignetten schon in Deutschland über den ADAC kaufen, was unterwegs Zeit spart. Möglich ist dies für Österreich, Schweiz, Slowenien und Tschechien.

Infos zur Maut finden sich auf der ADAC Website

Muss ich in meinem Urlaubsland Maut zahlen? Der ADAC weiß Antort. (Quelle: www.adac.de)

 

Bequem von zuhause die Höhe der Maut ermitteln

Wer an die Urlaubsplanung mit dem Auto geht, sollte einen Blick auf das Webangebot des ADAC werfen. Auch Nichtmitglieder können sich auf der Übersicht aktuell informieren. Derzeit gibt es Details zu 36 Ländern – von Belgien bis Weißrussland. Die Übersicht enthält auch Daten zur City-Maut, die teilweise in Frankreich oder Großbritanien erhoben wird.

Neben einem Strecken-Vorschlag macht der  Routenplaner in der Detailansicht Angaben über die Vignettenpreise nach Fahrzeugklassen.

Auch auf weitere Fragen rund um das Thema finden sich hier Antworten. Tipps zur korrekten Platzierung der Vignette oder auch ihre Entfernung.